Monatsarchiv: Oktober 2019

Naturgemälde und Weltbeschreibung

Zum 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt

Von Dieter Kaltwasser

In der Vorrede zu seinem Buch Kosmos heißt es bei Alexander von Humboldt: „Ich war durch den Umgang mit hochbegabten Männern früh zu der Einsicht gelangt, dass ohne den ernsten Hang nach der Kenntnis des Einzelnen alle große und allgemeine Weltanschauung nur ein Luftgebilde sein könne“. Für ihn war die Suche nach Wahrheit ein fortlaufender, nie abzuschließender Prozess des Hinterfragens: „Prüfen Sie von Neuem, was ich veröffentlicht habe, betrachten Sie alles als falsch, das ist das Mittel, die Wahrheit zu entdecken“, so seine Empfehlung an einen jüngeren Kollegen. „Im wundervollen Gewebe des Organismus, im ewigen Treiben und Wirken der lebendigen Kräfte“, so Humboldt in Kosmos, „führt jedes tiefere Forschen an den Eingang neuer Labyrinthe.“ Zum Artikel auf literaturkritik.de

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bücher