Die aufwühlenden Tage auf dem Maidan

Euromaidan

Juri Andruchowytsch (Hg.): Euromaidan – Was in der Ukraine auf dem Spiel steht

Die sich überstürzenden Nachrichten über einen drohenden Bürgerkrieg in der Ukraine, die Gewalt prorussischer Separatisten, aber auch die Brutalität von Anhängern der Kiewer Regierung geben Anlass, sich auf jenen historischen Augenblick zurückzubesinnen, der mit der Bezeichnung Euromaidan für die ukrainische Revolution seit dem 21. November 2013 steht und die Hoffnung auf eine freie und  selbstbestimmte Gesellschaft ausdrückt. Juri Androchowitsch und andere wichtige literarische Stimmen des Landes wie Katja Petrowskaja, Jurko Prochasko und Serhij Zhadan erzählen von den aufwühlenden Tagen auf dem Maidan. Soziologen und Historiker, darunter Timothy Snyder, versuchen, jenseits der Propaganda das Knäuel aus Lügen, Halbwahrheiten und Fehlinterpretationen zu entwirren. Ein wichtiges Buch, gerade nach der Wahl des Päsidenten in Kiew!

 

Dieter Kaltwasser

(Suhrkamp 2014, 207 S., 14 Euro)

Der Beitrag wurde erstmalig veröffentlicht im General-Anzeiger Bonn am 17.05.2014.

Leseprobe

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bücher

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s